Die sieben Wunder

In den letzten achtzehn Stunden bevor Jesus starb, führte Gott vollständig Regie über das, was auf Golgatha geschah. Jedes Ereignis war von Gott eingegeben. Ausgeführt wurde es von sündigen römischen Soldaten.

Nicht zufällig hat Jesus sieben Mal geblutet. Jedes Mal war es ein prophetisches Geschehen, die bereits hunderte Jahre früher vorhergesagt war. So war es von Gott so gewollt und inspiriert.

Mit diesen prophetischen Handlungen will uns der große Regisseur deutlich machen, was das Wunder des Kreuzes für uns bedeutet.

Das Wunder der Vergebung
Das Wunder der Erlösung
Das Wunder der Reinigung
Das Wunder der Heilung
Das Wunder der Befreiung
Das Wunder der Versöhnung
Das Wunder der Wiedergeburt

Wie der Hohepriester am Großen Versöhnungstag den Auftrag hatte, sieben Mal mit dem Blut des Opfertieres die Erde zu besprengen, so sickerte das Blut von Jesus sieben Mal in die Erde.

Wir Menschen sind aus Erde gemacht. Wir sind aus Staub geschaffen, und wir werden wieder zu Staub werden. Empfindlich, verletzlich, aber von Gott dem Vater unendlich geliebt.

Wenn wir glauben, dass Jesus sein Blut auf eine vollkommene Weise für uns gegeben hat, dann wird das Blut Jesu auch unser Leben durchtränken und Wunder über Wunder bewirken.


Albert van der HeideHOMEPAGE